Verlängerung der Aussetzung der Ranglisten- und Generali Leistungsklassenwertung bis 31. März 2021

29. März 2021 Von: DTB

Verlängerung der Aussetzung der Ranglisten- und Generali Leistungsklassenwertung bis 31. März 2021

DTB_Logo_rgb.jpg

Der Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen hat in Abstimmung mit dem
DTB-Präsidium entschieden, die bestehenden Beschlüsse vom 3. und 10. Dezember
2020 bis zum 31. März 2021 zu verlängern (bisher 28. März). Ab April wird die
Ranglisten- und Leistungsklassenwertung wieder aufgenommen.

Somit gilt, dass die Ranglisten- und Generali Leistungsklassenwertung für nationale
Turniere sowie von Mannschaftsspielen nur noch bis 31. März 2021 ausgesetzt wird.
Ausgenommen hiervon sind internationale Turniere. Ab dem 1. April 2021 kann der
nationale Turnier- und Wettspielbetrieb mit Ranglisten- und Leistungsklassenwertung
im Rahmen der geltenden Landesverordnungen wieder aufgenommen werden.

Der DTB möchte damit bereits jetzt die Weichen für einen flexiblen Start des Turnierund
Mannschaftsspielbetriebs stellen, sobald der Wettkampfsport im Amateurbereich
wieder zugelassen wird. Damit sich aus etwaigen regionalen Unterschieden keine
Nachteile für Spieler*innen ergeben, in deren Landesverband noch keine behördliche
Freigabe vorliegt, wird der Motivationsaufschlag bei Inaktivität bis zum 30. Juni 2021
ausgesetzt.

Der Deutsche Tennis Bund wird die Entwicklung der Corona-Pandemie weiterhin
intensiv verfolgen und behält sich vor, zukünftig weitere Anpassungen bei der
Ranglisten- und Generali Leistungsklassenwertung vorzunehmen.