Neue Titelträger:innen bei den Regionsmeisterschaften Nord und Süd ermittelt

16. Mai 2022 Von: Geschäftsstelle

Neue Titelträger:innen bei den Regionsmeisterschaften Nord und Süd ermittelt

Stendal_U18w.JPG
e00696a9-4244-4468-a6b1-bde4d1b72977.JPG
20220515111124_IMG_2086.JPG
20220515135337_IMG_2316__1_.JPG
06ebbf50-8cbb-4899-ae18-9e6971edc262.JPG
20220515140821_IMG_2328.JPG
677b6e40-31b7-4314-ab0b-e50f94966f12.JPG
802f4848-8661-433d-8c05-292d8f12c731.JPG
de4da9f0-c08b-4164-a987-76bed9472880.JPG
20220515132514_IMG_2285.JPG

Am vergangenen Wochenende hat der Tennis-Nachwuchs des TSA in den Altersklassen U10, U12, U14 sowie U18 männlich/weiblich die neuen Regionsmeister:innen im Norden und Süden ermittelt. Die Bereiche Altmark, Harz und Magdeburg ermittelten bei der SG Einheit Stendal aus 29 Nachwuchsspieler:innen den jeweiligen Turniersieger, während sich der TSV Leuna über 41 Meldungen aus den Bereichen Halle und Dessau freuen durfte.

Regionsmeisterschaften Nord:
Bei guten äußeren Bedingungen begrüßte Einheit-Jugendwartin Birgit Seeber zusammen mit Cora Kaupke (Turnierleiterin) und Nicole Leider (Oberschiedsrichterin) insgesamt 29 Spieler:innen aus neun verschiedenen Vereinen. „Wir haben spannende Spiele gesehen. Die Kinder sind sehr fair miteinander umgegangen“, äußerte sich Seeber positiv über die Turnieratmosphäre.

Ein sehr umkämpftes Spiel zeigten die einzigen beiden Teilnehmenden in der Altersklasse U10. Im vereinsinternen Duell setzte sich Ferdinand Mohs in zwei Sätzen mit 7:6 und 7:5 gegen Hedy Köppe (beide SG Einheit Stendal) durch.

Turniersiege für Gentzsch, Knoche, von Fabeck, Zander und Raspe
In der Altersklasse U12 männlich überzeugte Felix Gentzsch vom 1. TC Magdeburg, der sowohl in der Vorrunde, als auch im späteren Endspiel gegen Noah Erik Hildebrandt (TC Wernigerode) ohne Satzverlust blieb. Das Siegertreppchen komplettierten Nikola Batalski (TC Rotehorn Magdeburg) und Michel Schorcht (1. TC Magdeburg). Bei den U14-Junioren erreichten Alexander Knoche (TC Wernigerode) und Finjas Dropp (TC Rot-Weiß Halberstadt) ohne Satzverlust das Endspiel, das der Wernigeröder mit 6:1, 6:4 für sich entschied. Auf dem geteilten dritten Platz landeten Mika Märtens und Erik Simoneit vom TC Salzwedel, die sich in der Vorrunde als Gruppenzweite für die Endrunde qualifizierten. Spannend verlief das entscheidende Spiel um den Turniersieg in der U18 männlich zwischen Ludwig von Fabeck (MTC Germania) und Sebastian Eckert (TC Wernigerode). Zwar gewann der Magdeburger in zwei Sätzen mit 6:3, 7:5, doch speziell im zweiten Satz zeigte sich Eckert ebenbürtig.

Mit drei Siegen aus drei Spielen dominierte Ariane Zander (1. TC Magdeburg) die Konkurrenz der U14 weiblich, die mit insgesamt vier Teilnehmerinnen im Modus „Jeder gegen Jeden“ durchgeführt wurde. Auf den weiteren Plätzen folgten Maja Jürges (TC GW Gardelegen) sowie Mathilda Scholz (Biederitzer TC). Bei den U18-Juniorinnen zeigte sich Anna Raspe (TC Wernigerode) erfolgreich, die im entscheidenden Spiel um den Turniersieg gegen Zoé Leider erfolgreich blieb. Auf dem dritten Platz landete Mara-Jolin Burmeister (TC Salzwedel).

Regionsmeisterschaften Süd
Ein positives Fazit durfte auch Turnierleiter Maximilian Behling in Leuna ziehen, der sich zusammen mit Ingolf Loch für die Durchführung verantwortlich zeigte. „Wir hatten eine schöne Turnieratmosphäre durch die vielen Teilnehmenden, die mit ihren Eltern oder Betreuern anreisten“, zog der Abteilungsleiter des TSV Leuna ein positives Fazit.

Hozoi entscheidet packendes Finalspiel - Lehmann, Struck und Konstantinov gewinnen souverän
Nach Platz zwei im Vorjahr krönte sich Johannes Hozoi (HTC Peißnitz) bei den diesjährigen Meisterschaften zum Regionsmeister im Wettbewerb der U10 männlich. In einem packenden Finale bezwang der Hallenser seinen Teamkollegen Adrian Frenzel mit 5:7, 6:2 und 10:6. Die Konkurrenz der U12-Junioren wurde durch Johannes Lehmann vom TC Jessen mit drei Siegen aus drei Kästchenspielen dominiert. Auf den weiteren Plätzen Theo zur Nieden (HTC Peißnitz) sowie Leonard Vincent Scheithauer (TC Rot-Weiß Dessau). Ähnlich souverän zeigte sich Luis Struck vom TC Sandanger bei den U14-Junioren, der ohne Satz- und Spielverlust in allen drei Spielen blieb. Den zweiten Platz erspielte Julius Thomas (HTC Peißnitz) vor Simon Handrock (Naumburger TC). Im teilnehmerstärksten Feld der U18-Junioren sicherte sich Aleksander Konstantinov (HTC Peißnitz) den Turniersieg. Im Finale bezwang der 13-Jährige seinen Teamkollegen Norman Vandlik mit 6:2, 6:2. Felix Böhler (TC Sandanger) und Friedrich Seseke (TC Halle 94) landeten jeweils auf dem dritten Platz.

Behm gewinnt Neuauflage
Zu einer Neuauflage des Endspiels kam es bei den U10-Juniorinnen. Wie bereits im Vorjahr bezwang Anna-Lena Behm (TC Rot-Weiß Dessau) die Hallenserin Anne Flöther (HTC Peißnitz) mit 6:2, 7:6. Johanna Lehmann (TC Jessen) belegte den dritten Rang. Bei den U14-Juniorinnen kam es bereits in der ersten Runde zur Neuauflage des Endspiels in der U12 zwischen Esther Bohnensteffen (TC Sandanger) und Melissa Vandlik (HTC Peißnitz), das Bohnensteffen mit 6:3, 6:2 für sich entschied. Im Finale behielt Bohnensteffen gegen Teamkollegin Yasmine Kraiem (TC Sandanger) mit 6:1, 6:1 die Oberhand.

Der Tennisverband Sachsen-Anhalt e.V. bedankt sich bei den Ausrichtern, den Turnierhelfer:innen, den Eltern sowie den Spieler:innen für die erfolgreiche Durchführung der Meisterschaften.

Die Sieger:innen im Überblick:

Regionsmeisterschaften Nord:
U10 gemischt: Ferdinand Mohs (SG Einheit Stendal)
U12 männlich: Felix Gentzsch (1. TC Magdeburg)
U14 männlich: Alexander Knoche (TC Wernigerode)
U18 männlich: Ludwig von Fabeck (MTC Germania)
U12 weiblich: Ariane Zander (1. TC Magdeburg)
U18 weiblich: Anna Raspe (TC Wernigerode)
 
Regionsmeisterschaften Süd:
U10 männlich: Johannes Hozoi (HTC Peißnitz)
U12 männlich: Jannes Lehmann (TC Jessen)
U14 männlich: Luis Struck (TC Sandanger)
U18 männlich: Aleksander Konstantinov (HTC Peißnitz)
U10 weiblich: Anna Lena Behm (TC Rot-Weiß Dessau)
U14 weiblich: Esther Bohnensteffen (TC Sandanger)

Weitere Bilder werden zeitnah in einer Galerie veröffentlicht. Die Ergebnisse können hier für die Regionsmeisterschaften Nord und hier für die Regionsmeisterschaften Süd eingesehen werden.